Schwaan, evangelische Stadtkirche

Friedrich Wilhelm Winzer, 1861

II/P/21

 

 

 

Standort: Westempore

 

Beschreibung: Spielschrank zentral

Das Orgelwerk ist unverändert erhalten geblieben. Die Prospektpfeifen aus ZInk sind Ersatz für die 1917 abgelieferten ZInnpfeifen. Verschleiß und Alterung machten eine grundlegende Restaurierung notwendig, die 2022 durch Kristian Wegscheider (Dresden) ausgeführt wurde.

Die Bedeutung dieser Orgel ist hoch. Sie ist die zweitgrößte erhaltene Winzer-Orgel, jedoch die größte klanglich authentisch erhaltene.
 

I. Manual / C-f3, mechanische Schleifladen

Bourdun 16’

Principal 8’

Gemshorn 8’

Hohlflöte 8’

Gedact 8’

Octave 4’

Quarte 2 2/3’ +2’

Terz 1 3/5’

Mixtur 4 fach

Trompete 8’                

 

II. Manual / C-f3, mechanische Schleifladen

Lieblich Gedact 16’

Viola di Gamba 8’

Flauto 8’

Lieblich Gedact 8’

Prestant 4’

Flauto traverso 4’

 

Pedal / C-d1, mechanische Schleifladen

Subbaß 16’

Principalbaß 8’

Gedactbaß 8’

Quintflöte 5 1/3’

Posaune 16’ 

 

Calcanten-Klingel

Manual-Coppel [II-I]

Pedal-Coppel [I-Ped., eigene Ventile]