Demern, evangelische Dorfkirche

Friedrich Mehmel, 1884

I/P/6+1Transmission

 

 

 

Standort: Westempore

 

Beschreibung: Flacher Prospekt in neuromanischen Formen mit drei Pfeifenfeldern. Oberer Abschluss gerade mit kleiner Überhöhung des Mittelfeldes bis zur Raumdecke. Spieltisch zentral. Über der Manualklaviatur horizontal die Manubrien.

 

Baugeschichte: Ursprünglicher Standort war eine Empore über dem Altar. 1938 erfolgte die Umsetzung auf die Westempore, dabei Entfernen der oberen Teile des einst mit Mittelgiebel und Fialen besetzten Prospektes aus Mangel an Raumhöhe.

2003 Restaurierung durch Schuke (Potsdam), dabei weitestgehende Wiederherstellung der Prospektfront. Das labiale Register Cantus firmus entspringt der Klangtradition Friedrich Winzers, wurde bei der Restaurierung fälschlicherweise schwebend gestimmt.

 

Manual / C-f³, mechanische Kegellade

Bordun 16’

Principal 8’

Hohlflöte 8’

Cantus firmus 8’ ab c¹

Octave 4’

Octave 2’

 

Pedal / C-d¹, mechanische Kegellade

Subbaß 16’ (Transmission aus Bordun 16’)

 

Pedalkoppel als Tritt