Elmenhorst, evangelische Dorfkirche

Friedrich Friese (III), 1867

I/AP/5

 

 

 

 

Standort: Westempore

 

Beschreibung: Spieltisch rechtsseitig, Manualklaviatur mit schwarzen Untertasten. Typische technische Anlage mit Magazinbalg in der Orgel, darüberliegendem horizontalen Wellenrahmen und der Manualwindlade.

 

Baugeschichte: 1867 Neubau für Dorfkirche Groß Poserin, dort nicht aufgestellt. 1870-71 Interimsorgel im Dom Schwerin, ohne Gehäuse. 1871 Aufstellung in Elmenhorst mit neugebautem Gehäuse, Einbau der Flöte 4‘ anstelle einer Octave 2‘ durch Friedrich Friese (III). Gamba 8‘ begann bei d1. 1896 Bau einer in den Raum reichenden Empore, Umsetzen der Orgel aus dem Turmraum nach vorn, Versetzen des Principal 4‘ zu Principal 8‘, Ausbau der Gambe bzw. Transmission aus dem Principal 8‘ durch Marcus Runge (Schwerin). 2001 Restaurierung und Bau neuer Prospektpfeifen durch Andreas Arnold (Plau).

 

 

Manual / C-c3, mechanische Schleiflade

Principal 8’ ursprünglich Principal 4’

Gedact 8´

Doppelflöte 8’ C-H aus Gedact 8‘

Gamba 8’ C-H aus Principal 8‘, Holz gedeckt

Flöte 4’

Pedal / C-c1, fest angehangen

Ablaß=Ventil