Redefin, evangelische Dorfkirche

NN/Friedrich Friese (II), 1602/1846

II/P/14

 

 

 

Standort: Westempore

 

Im neugotischen Gehäuse wurde durch Friedrich Friese (II) 1847 die alte Orgel der Schlosskirche Schwerin aufgestellt, wahrscheinlich mit geringen Veränderungen. Dieser Transfer hat die ältesten klingenden und funktionierenden Orgelteile Mecklenburgs erhalten.

1889 zwei neue Register durch Friedrich Hermann Lütkemüller.

2007-08 Restaurierung durch Jehmlich-Orgelbau Dresden und Andreas Arnold (Plau).

 

I. Manual, Hauptwerk / C.D.E-c3, mechanische Schleifladen

Bordun 16’ (ab c1 Mitte 17. Jh.)

Principal 8’ (ab b1 innen, 1602)

Viola di Gamba 8’ (18. Jh.?)

Octave 4’ (1602?)

Octave 2’ (1602?)

Mixtur 3fach (17. Jh.)

Trompete 8’ (2008)

 

II. Manual, Oberwerk / C.D.E-c3, mechanische Schleifladen

Gedackt 8’ (17.Jh.?)

Salicional 8’ (1889)

Flöte 4’ (17. Jh.)

 

Pedal / C.D.E-d1, mechanische Schleiflade

Subbaß 16’ (1847)

Violon 8’ (1847)

Octave 4’ (1602)

Posaune 16’ (1602 ?)

 

Manual-Schiebekoppel

Keine Pedalkoppel