Marcus Runge, (Schwerin) 1937

 

Die Orgel gehört zu den letzten Arbeiten des Schweriner Orgelbauers Marcus Runge (1865-1945). Sie wurde 2010 aus der katholischen Kirche Wittenburg erworben. Die Orgel hat pneumatische Ton- und Registertraktur. Ihre Disposition unterscheidet sich nicht von den frühen Orgeln Runges aus den Jahren um 1900. Die ursprünglich pastellgrüne Fassung des Gehäuses war mit weißer Ölfarbe überstrichen worden und konnte nicht erhalten werden.

 

Pneumatische Taschenlade

Manual C-g³            Pedal C-d¹

Principal 8’               Subbass 16’

Zartflöte 8’

Gedakt 8’

Flöte 4’

 

Octav-Koppel

Pedal-Koppel